Filter schließen
Filtern nach:

Arthrose ist kein Schicksal

Volkskrankheit Knorpelverschleiß – was tun? Bewegung und Ernährung beugen vor, Naturmedizin lindert den Schmerz. Und die ganzheitliche Gelenktherapie ermöglicht sogar die Regeneration des Knorpels.

Zügig steigt Marion F. die Treppen zu ihrer Wohnung im zweiten Stock hinauf. Vor zehn Jahren hätte sie das nicht gekonnt. Damals, mit Mitte 40, ging es los: Die Gelenke kamen aus der Ruhe nur schwer „in Gang“, zuerst tat das eine, später auch das andere Knie bei jedem Schritt weh.  Irgendwann war Gehen nur noch im Schneckentempo möglich. Kleinste Bewegungen reichten, und ein starker Schmerz schoß durch das ganze Bein. Dazu kamen immer wieder Entzündungen. Dann schwoll das Knie an, wurde warm und rot und tat schon in der Ruheposition weh. Die Diagnose: Arthrose (Gelenkverschleiß) in beiden Knien. Ihr behandelnder Orthopäde riet schon zur Operation.

Das Gesamtpaket der Naturheilkunde
Marion F. entschied sich für einen anderen Weg, und er war erfolgreich. Zwar zwickt es immer noch ab und zu in den Gelenken, aber Wanderungen, Fahrradfahren, Treppen hinauf- und hinuntergehen sowie viele Sportarten sind wieder möglich. Wie sie das geschafft hat? Mit gezielter Bewegung und Ernährung, naturheilkundlichen Arzneimitteln und bewährten Hausmitteln. Ein solches „Gesamtpaket“ kann der schleichenden Entwicklung einer Arthrose vorbeugen, sie verlangsamen und Beschwerden lindern. Dabei gilt: je früher Sie damit anfangen, sich um Ihre Gelenkgesundheit zu kümmern, desto besser sind die Heilungsaussichten.

Auf erste Symptome achten
Gelenkprobleme sind weit verbreitet: Mehr als 34 Millionen Deutsche klagen darüber, und bei 16 Millionen wurde bereits eine Arthrose diagnostiziert. „Es gibt praktisch keinen Menschen im hohen Alter, der keine Gelenkveränderungen und -beschwerden hat“, erklärt Dr. Berndt Rieger vom Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin in Bamberg. „Sie betreffen vor allem das Kniegelenk, das uns oft bereits in der Lebensmitte erste Störanzeichen vermittelt.“ Warum manche Menschen mit Gelenkveränderungen ohne Beschwerden durchs Leben gehen, während andere Probleme haben, obwohl bei ihnen kein Knorpelverschleiß erkennbar ist, ist der medizinischen Forschung noch ein Rätsel. Lesen Sie den vollständigen Beitrag in Ausgabe 04/2017.
 
Aspekte des Beitrags:

  • Bewegung hält die Gelenke gesund: Optimierung der Körperstatik und passende Bewegungsübungen
  • Naturheilkunde lindert den Schmerz: Wärme, Kälte, heilsame Wickel, pflanzliche Schmerzsalben, Heilkraft zum Einnehmen. Zudem: Blutegel und Akupunktur
  • Richtig essen und entsäuern
  • Seelische Blockaden erkennen und lösen

 

Foto: FredFroese/iStock

Passende Artikel
Arthrose ist kein Schicksal Arthrose ist kein Schicksal
Inhalt 1 Stück
ab 3,99 € *