Filter schließen
Filtern nach:

Babys und Kleinkinder sanft unterstützen

Schon die Kleinsten profitieren von der sanften Wirkung der Schüßler-Salze. Sie helfen bei ­akuten Beschwerden und in Wachstumsphasen.

Wenn Kinder von kleinen und großen Wehwehchen geplagt werden, brauchen sie vermehrt Nährstoffe. Schüßler-Salze helfen dem Organismus bei deren Aufnahme, sorgen so für einen ausgeglichenen Mineralstoffhaushalt und regen sanft die körperlichen Funktionen an. Sie können ohne Bedenken auch schon bei Säuglingen eingesetzt werden.

Bei Dreimonatskoliken und diffusem Bauchweh  
Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 entspannt die unwillkürliche Muskulatur, also auch den Darm. Dadurch hilft es bei den sogenannten Dreimonatskoliken und allgemein bei Blähungen. Auch bei Bauch­beschwerden und Verstopfung ohne medizinisch nachvollziehbare Ursache ist es bei kleinen Kindern das Hauptmittel und sollte mit zehn Tabletten täglich über mindestens sechs Wochen gegeben werden. Zusätzlich können die Kleinen in den Biomineralien baden. Für eine Säuglingsbadewanne reichen je fünf bis sieben Tabletten, für eine größere Wanne je zehn bis zwanzig Tabletten. Die Badezeit beträgt etwa zehn Minuten. Ebenfalls bewährt: Das Einreiben des Bäuchleins mit der bio­chemischen Creme Nr. 7.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag in Ausgabe 6/2019

 

Weitere Aspekte:

  • Wachstumsschmerzen
  • Infekte ausheilen
  • Bei wundem Po und Impfungen
  • Dosierung und Anwendungstipps

 

Foto: GTeam/AdobeStock.com

Tags: ausgabe619
Passende Artikel
TIPP!
NEU