Filter schließen
Filtern nach:

Leichter leben ohne Ängste

Sorgenvolle Gedanken, mulmige Angstgefühle und Angstphobien können das Leben unerträglich belasten. Die neuen Erkenntnisse der Hirnforschung und sinnvoll eingesetzte Naturheilmittel schaffen Möglichkeiten, diese Beschwernisse zu überwinden. Wir stellen die wichtigsten Therapien vor und zeigen mögliche Wege aus der Angst.

Manchmal scheinen sie einfach aus dem Nichts zu kommen: sorgenvolle Gedanken und mulmige Angstgefühle. Mal äußern sie sich als Phobie, als irrationale Furcht vor einer harmlosen kleinen Spinne etwa, vor großen Plätzen, in Menschenmengen und engen Aufzügen. Mal gehen die Betroffenen aus Angst nicht mehr zum Zahnarzt, setzen sich in kein Flugzeug oder fürchten ungebremst zu fallen, wenn sie aus der Höhe nach unten blicken. Bei manchen Menschen kommt es sogar zu Panikattacken: Sie werden zunehmend nervös und unruhig, fangen an zu zittern, haben starkes Herzklopfen, verspüren Schmerzen und ein Druckgefühl in der Brust, bekommen Atemnot und Schwindelgefühle oder fallen während einer solche Attacke sogar in Ohnmacht. All diese Formen, sogar die so dramatisch wirkenden Panikattacken, können sich aus dem als normal geltenden „Sich-Sorgen-Machen“ entwickeln. Es ist ein Teufelskreis: Je öfter man sich Grübeleien hingibt, desto leichter fällt unserem Gehirn das Schwarzsehen, während schöne und freudvolle Dinge immer weniger wahrgenommen werden. Lesen Sie den vollständigen Beitrag in Ausgabe 06/2018

Weitere Aspekte:

  • Pflanzliche Helfer in der Not – Beruhigende Heilpflanzen
  • Körperliche Auslöser von Panikattacken
  • Interview Prof. Gerd Glaeske – Machen synthetische Beruhigungsmittel süchtig?
  • Wurzeln der Angst erkennen und überwinden
  • Wege zu Entspannung und neuem Gleichgewicht
  • Stoppertechniken – Selbsthilfe bei Ängsten und Phobien

Foto Ludmilla Parsyak Photography

Passende Artikel
Leichter leben ohne Ängste Leichter leben ohne Ängste
Inhalt 1 Stück
ab 3,99 € *