Filter schließen
Filtern nach:

Unsere Chance zum Handeln

ALS JOHN DAVISON ROCKEFELLER (1839–1937) in der Nähe von New York aufwächst, ist nicht zu ahnen, dass der Sohn deutschstämmiger Eltern zu den reichsten Menschen der Weltgeschichte aufsteigen und durch seine spätere Stiftung wesentliche Impulse für unsere planetare Gesundheit setzen wird.

Sein Vater reist als „Kräuterdoktor“ (ohne Diplom) über Land, um die achtköpfige Familie durchzubringen. John D. Rockefeller beginnt eine Kaufmannslehre und gründet mit 19 Jahren ein Maklerbüro. Als kurz darauf der Ölboom in den USA ausbricht, sieht Rockefeller seine Chance und kauft Ölfelder. Mutige Entscheidungen und entschlossenes Handeln charakterisieren seinen Aufstieg. Mit 74 Jahren gründet er die Rockefeller-Stiftung mit hohem Stiftungskapital und benennt als Stiftungsschwerpunkt die Verbesserung des öffentlichen Gesundheitswesens.

Zeitsprung: Im März 2014 erscheint im US-Medizin-Journal The Lancet ein Alarmruf zum Gesundheitszustand unseres Planeten. Rasch greift die Rockefeller Stiftung diesen Impuls auf und bringt ein Jahr später das Konzept Planetary Health auf den Weg (siehe hierzu den Beitrag „Gesunde Ernährung für uns und den Planeten“, Seite 60). Es geht um unsere Zukunft! Seit Mitte des 20. Jahrhunderts steigen weltweit Konsum und Ressourcenverbrauch fast exponentiell an, durch ungebremste Ansprüche in den reichen Ländern und – verbunden mit dem Anstieg der Weltbevöl­kerung – zunehmendem Wachstum in den ärmeren Regionen. Die Folgen: Jedes Jahr gehen dem Planeten rund 15 Milliarden Bäume verloren, Tier- und Pflanzenarten sterben aus, die Ozeane sind überfischt und voller Plastikmüll, die industrielle Landwirtschaft schädigt Böden und Grundwasser. Die CO₂-Konzentration in der Atmosphäre ist von 280 ppm in vorindustrieller Zeit auf mehr als 400 ppm angestiegen.

Noch haben wir die Chance, diese Entwicklung zu stoppen und Formen des Lebens und Wirtschaftens zu finden, mit denen sich die Menschheit in den kommenden Jahrhunderten weiterentwickeln kann, ohne die Grenzen unseres Ökosystems zu überschreiten. Es ist Zeit zu handeln – so entschlossen, wie John D. Rockefeller einst seine Chancen nutzte und weitsichtig entschied!

Diesen Beitrag finden Sie in Ausgabe 6/2019

Foto: Boonyachoat/iStock.com

Tags: ausgabe619
Passende Artikel
TIPP!
NEU