Filter schließen
Filtern nach:

Aufatmen im Grünen

Marek Tr / shutterstock.com

Auszug aus Heft 5/20

Wo es grünt, blüht und plätschert, da finden wir zu uns selbst. Wie stark die positiven Effekte der Natur für die Seele und den Geist tatsächlich sind, wissen wir erst seit Kurzem. Es lohnt sich, sie zu entdecken.

Manchmal möchten wir einfach nur weg. Zu komplex, zu laut und viel zu anstrengend, so scheint uns  dann das Leben. Das Aufbegehren gegen all die Zwänge, gegen immer neue Regeln und den ständigen Arbeitsdruck währt jedoch meist nur kurz. Schnell trösten wir uns, etwa mit der Planung des nächsten Urlaubs.

Matthias Lindner genügte das nicht, er probte nach dem Studium der Politikwissenschaft den Ausstieg auf Zeit und zog allein in die Ausläufer der Waldkarpaten. Dieses Naturschutz­gebiet liegt im Südosten Polens, unweit der weiß­russischen Grenze, und ist fast menschenleer. Das war genau das, was Lindner gesucht hatte, um ein Leben auszuprobieren, das sich auf die einfachsten menschlichen Bedürfnisse reduziert.

Der Wunsch, in freier Natur und durch Verzicht auf Überflüssiges mehr Freiheit zu erlangen, treibt die Menschen seit der Antike um, umso mehr, seitdem im 19. Jahrhundert die Industrialisierung den Einzelnen in ihr Räderwerk zu pressen begann. Der US-amerikanische Schriftsteller Henry David Thoreau (1817–1862) zog im Sommer 1845 als 27-Jähriger für gut  zwei Jahre in eine selbst erbaute Blockhütte am Walden Pond in den Wäldern von Massachusetts, um am Seeufer „tief“ zu leben. „Ich hatte den Wunsch, mit Überlegung zu leben, dem eigentlichen, wirklichen Leben näher zu treten, zu sehen, ob ich nicht lernen konnte, was es zu lehren hatte, damit ich nicht, wenn es zum Sterben ging, einsehen müsste, dass ich nicht gelebt hatte“, schrieb er später in seinem Buch „Walden oder Leben in den Wäldern“.


Eine natürliche Umgebung stärkt die Psyche

Zwar fanden Thoreaus Zeitgenossen kaum Gefallen an seinen philosophischen und sozialkritischen Betrachtungen und konnten mit seinen poetischen Naturschilderungen wenig anfangen. Heute jedoch, da mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten lebt, ist der Klassiker des „Nature Writing“ aktueller denn je. Viele Menschen spüren intuitiv, dass die Natur nicht nur eine schützenswerte Ressource ist, sondern buchstäblich überlebenswichtig.

Für den Ökopsychologen Norbert Jung aus Eberswalde besteht kein Zweifel, dass wir Menschen Natur brauchen, um geistig, emotional und körperlich gesund zu bleiben. Warum das so ist, erklärt sich eigentlich von selbst. Schließlich sind wir biologische Lebewesen und als solche Teil der Natur. Oft genug vergessen wir das, so sehr sind wir unserem ursprünglichen Lebensraum bereits entfremdet und entwachsen.

In den letzten Jahrzehnten haben Biologen und Umweltpsychologen genauer untersucht, welche positiven gesundheitlichen Wirkungen natürliche Landschaften auf den Menschen haben. Eine Studie der Universität Essex ergab 2010, dass in grüner Umgebung die Selbstwertschätzung steigt und sich auch die Stimmung bessert. Natur hat somit gleichsam psychotherapeutische Wirkung auf uns Menschen.

Eine Erklärung, warum die Natur uns in der Tiefe der Seele so gut tut, liefert die Biophilia-Hypothese des englischen Soziobiologen Edward O. Wilson. Sie besagt, dass die emotionale Verbundenheit mit der Natur, ja, die Liebe zu ihr dem Menschen evolutionär angeboren sei. Wer die Natur aufmerksamer wahrnehme, könne sich leichter an die Umgebung anpassen und habe deshalb  auch größere Überlebenschancen. Jedenfalls steigen Zufriedenheit und Selbstwertgefühl, wenn wir in der Natur körperlich aktiv sind. Ob beim Joggen im Stadtwald, bei der Nordic-Walking-Tour oder bei Fitness-Übungen im nächstgelegenen Park – wer „Green Excercising“  betreibt, wappnet sich nicht nur gegen Zivilisationserkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislaufprobleme oder Schlaganfall, sondern kann auch seine Seele stärken – besonders in schwierigen Zeiten – und psychischen Pro­blemen vorbeugen. Den vollständigen Beitrag finden Sie in Ausgabe 5/2020


Weitere Aspekte in diesem Beitrag:

  • Das Mittel gegen Stress
  • Die Natur, unsere spirituelle Lehrmeisterin
  • Die Sinne schärfen mit der 5-4-3-2-1-Methode
  • Kein Tag ohne ein Weilchen im Grünen




Noch mehr nützliche Gesundheitstipps finden Sie hier:
Diagnose Krebs Diagnose Krebs
Inhalt 1 Stück
5,20 € *
Darm und Gehirn, ein tolles Team Darm und Gehirn, ein tolles Team
Inhalt 1 Stück
5,20 € *
Natürlicher Virenschutz Natürlicher Virenschutz
Inhalt 1 Stück
5,20 € *