Filter schließen
Filtern nach:

Meditation für Einsteiger

Foto: sister mic

Mehr Gelassenheit – danach sehnen wir uns gerade in Krisenzeiten. Aber auch im Alltag kann es helfen, sich immer wieder auf eine innere Insel zu begeben und ganz bei sich zu sein. Regelmäßiges Meditieren baut nicht nur Stress und Ängste ab. Jetzt ist die beste Zeit, damit anzufangen.  

Die Augen schließen und sich auf den Atem konzentrieren – ist das schon Meditation? Nun, es ist ein Anfang. Die Hauptaufgabe liegt darin, sich immer wieder zu fokussieren. Selbst Meditat­ionserfahrene würden niemals sagen: „Ich kann meditieren.“ Sie sprechen eher davon, dass sie es seit vielen Jahren üben.

Davon muss sich aber niemand abschrecken lassen. Zu meditieren ist zwar mit Arbeit verbunden, aber es lohnt sich. Mit Meditation werden nicht zu Unrecht Begriffe wie „Entspannung“, „Leerwerden des Geistes“ oder „Besinnung“ verbunden. Tatsächlich sinkt beim Meditieren der Blutdruck. Herzrate und Muskelspannung gehen zurück, die Atmung wird ruhiger. Herkunft und Geschichte der asiatischen Begriffe für Meditation offenbaren ihren tieferen Kern. Im Sanskritwort bedeutet bhavana „pflegen“, „fördern“, „kultivieren“. Das tibetische gom heißt „vertraut werden“. Was ist damit gemeint? Freigiebigkeit, Zuneigung, Toleranz, inneren Frieden in sich zu spüren, tut gut. Damit Güte, Dankbarkeit und (Selbst-)Liebe dauerhaft starke Komponenten des Bewusstseins werden, müssen sie immer wieder verstärkt werden. Bei Meditierenden entwickelt sich mit der Zeit ein universelles Gefühl von Gleichmut, Mitgefühl und Einklang mit sich und der Welt.

Wer atmet, kann auch meditieren
In der Meditation nehmen wir uns selbst wahr, unsere Körperempfindungen, Gedanken und Gefühle – ohne zu werten. Dazu wird die volle Aufmerksamkeit auf ein Meditationsobjekt, etwa den Atem, ein Kerzenlicht, ein Bild oder ein Mantra gelenkt. Den Atem als Medita­tionsobjekt zu wählen, hat sich besonders im westlich geprägten Alltag bewährt, da das stille Beobachten der ein- und ausströmenden Luft überall und jederzeit möglich ist – zumindest für Geübte.

Schnelle und nachhaltige Erfolge sind nicht zu erwarten, auch wenn das manche Buchtitel oder Webseiten glauben machen wollen. Sie wollen einsteigen? Dann helfen Antworten auf die häufigsten Fragen:  
Den vollständigen Beitrag finden Sie in Ausgabe 3/2020

Weitere Aspekte in diesem Beitrag:

  • Wo kann ich meditieren?
  • Was gehört zur Grundausstattung?
  • Sollte ich täglich meditieren?
  • Wie lange dauert es, bis ich eine Wirkung des Meditierens spüre?
  • Buchtipps
    ... und vieles mehr

 



Noch mehr nützliche Gesundheitstipps finden Sie hier:
Natürlicher Virenschutz Natürlicher Virenschutz
Inhalt 1 Stück
5,20 € *
TIPP!
Detox Neustart für Leib und Seele Detox Neustart für Leib und Seele
Inhalt 1 Stück
4,90 € *
TIPP!
Wechseljahre: Zeit der Veränderung Wechseljahre: Zeit der Veränderung
Inhalt 1 Stück
4,90 € *