Filter schließen
Filtern nach:

Grauer Star: Wieder klare Sicht

Sie haben das Gefühl dass Sie immer schlechter sehen? Ihre Augen werden spürbar lichtempfindlicher? Dann ist ein Besuch beim Augenarzt angezeigt, denn es könnte sich um einen­ beginnenden Grauen Star handeln.

Wenn sich nämlich die Linse eintrübt, was mit fortschreitendem Alter häufig vorkommt, wird das einfallende Licht anders gestreut. Die Scheinwerfer entgegenkommender Autos etwa­ ­beginnen zu blenden, und weil das Licht nicht mehr richtig gebündelt wird, sehen Sie verschwommen. „Nehmen Sie die Warnzeichen ernst, denn in der Frühphase kann ein Grauer Star aufgehalten werden“, erklärt Klaus Kleiber, der im südbadischen Badenweiler eine auf alternative Augenheilkunde spezialisierte Praxis betreibt. Verursacht wird der auch Katarakt genannte Altersstar durch eine schlechter werdende Versorgung der Augenlinse. „Sie ist nicht durchblutet, sondern wird über das Kammerwasser, also die Flüssigkeit zwischen Hornhaut und Linse, mit Nährstoffen versorgt“, erklärt der Heilpraktiker. Auf diesem Weg – genannt Diffusion – werden zugleich Stoffwechselreste ausgeleitet. Lässt dieses Versorgungssystem mit zunehmendem Alter allmählich nach, lagern sich mehr und mehr Substanzen in der Linse ab, und sie verliert allmählich ihre wasser­klare, durchsichtige Struktur.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in Ausgabe 1/2020

 
Weitere Aspekte:
  • Stoffwechsel anregen
  • Unterstützende Komplexmittel
  • Wann muss operiert werden?
  • Natürliche Arzneimittel für die Augen
 

Foto: stockfour/iStock.com

Tags: ausgabe120
Passende Artikel
TIPP!
Wechseljahre: Zeit der Veränderung Wechseljahre: Zeit der Veränderung
Inhalt 1 Stück
4,90 € *