Filter schließen
Filtern nach:
Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Wenn die Seele überfordert ist

„Momentan fühle ich mich einfach überfordert“ – der homöopathische Arzt Dr. med. Markus Wiesenauer hört Sätze wie diesen in seiner Sprechstunde, wenn einem Patienten die Kräfte fehlen und seine Stimmung im Keller ist. Doch eine Überforderung kann sich nicht nur in wechselnden Stimmungslagen und in einer geringeren Leistungsfähigkeit bemerkbar machen.

Bewusst essen, leichter abnehmen

Störende Fettpölsterchen loswerden und dabei genussvoll essen – das ist möglich. Vorausgesetzt, Sie beachten ein paar Regeln. Jetzt ist eine gute Gelegenheit, es einfach mal auszuprobieren.
Bewegung ist gesund – gerade für Herz und Kreislauf. Doch allzu oft bleibt es bei guten Vorsätzen. Britische Forscher wollten nun untersuchen, was möglich ist, wenn ein Trainingsziel ins Visier genommen wird.

Summen vorm Balkon

Es ist ganz einfach, selbst einen kleinen Balkon in ein wahres Schlaraffenland für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge zu verwandeln: Je bunter es dort blüht, desto mehr summende Gäste locken Sie an.

Natürlicher Virenschutz

Das Coronavirus SARS-CoV-2 scheint bisher nicht zu stoppen. Dabei ist das menschliche Immunsystem durchaus in der Lage, sich gegen Viren zu wehren – vorausgesetzt, es ist stark genug. Das Potenzial bestimmter Heilpflanzen zu entdecken, lohnt sich deshalb jetzt besonders. So unterstützen Sie mit natürlichen Mitteln Ihre Abwehrkräfte.

Übungen für bessere Sehkraft

Der häufige Blick auf große und kleine Bildschirme und das künstliche Licht, in dem wir in der dunklen Jahreszeit leben und arbeiten, beanspruchen sehr die Augen. Mit diesen Übungen stärken Sie den Sehsinn,
nicht nur im beginnenden Frühling:
Sie werden von einer nicht enden wollenden Frühjahrsmüdigkeit ausgebremst? Oder möchten Sie Ihrem Körper einfach so zwischendurch etwas Erholung bescheren?
Klimaerwärmung und Luftverschmutzung haben Folgen: Die Pollen fliegen immer früher, immer mehr Menschen reagieren allergisch. Therapien der Naturheilkunde lindern nicht nur die Symptome, sie wirken auch präventiv – sogar dann noch, wenn die Saison schon begonnen hat.

Heile Füße

Sie tragen uns durchs Leben und werden doch oft stiefmütterlich behandelt: unsere Füße. Gerade ihre Haut braucht einen sorgsamen Umgang. Sollte es doch einmal zu Problemen kommen, können Sie die Behand­lung mit Schüßler-Salzen unterstützen. Die Biomineralien wirken auf Zell­ebene und werden innerlich wie äußerlich angewandt.

Gesund im Mund

Beschwerden im Mundraum reichen von trockener Schleimhaut, entzündetem Zahnfleisch und schmerzhaften Bläschen über spröde Lippen bis hin zu eingerissenen Mundwinkeln. Bei all dem kann Homöopathie hilfreich sein, vorausgesetzt, die Mittel werden passend ausgewählt.

Freie Atemwege

Viele kennen das aus ihrer Kindheit: War man erkältet, rieb die Mutter Brust und Rücken mit einer Erkältungssalbe ein. Danach sank man gut zugedeckt und umhüllt vom inten­siven Duft nach Eukalyptus und Pfefferminze, Thymian, Fichten- oder Kiefern­nadeln in einen heilsamen Schlaf. Heute erlebt diese traditio­nelle Anwen­dungsform der Aromatherapie eine Renaissance.

Frischer Schwung dank Detox

Immer müde, schlapp und antriebsschwach– kennen Sie das? Ablagerungen schädlicher Stoffe in den Körperzellen können der Grund sein. Wenn Sie Ihren Organismus dabei unterstützen wollen, sie wieder loszuwerden, regen Sie am besten gezielt die Aktivität bestimmter Organe an. Das ist nicht so kompliziert, wie es klingt.
2 von 11